Abteilung I...

... das sind bei uns die Klassen 5, 6 und 7. Hier heißt es ankommen, sich einrichten und größer werden. Das gelingt, wenn Schüler, Lehrer und Eltern ein gutes Team sind!

 

Ankommen...

Die Eltern kommen an – beim Tag der offenen Tür. Sie kommen an und informieren sich, ob unsere Schule vielleicht die richtige für ihr Kind ist. Zweimal im Jahr bieten wir einen solchen Mitmachtag an: Im November und im Januar.

Die Schülerinnen kommen an – bei der Anmeldung, beim Kennenlernnachmittag vor den Sommerferien und in der WILUK-Woche  (Wir Lernen Uns Kennen) zum Schulstart 5. Klasse. Übrigens: Unsere 5.-Klässler kommen morgens bereits eine Viertelstunde vor Unterrichtsbeginn im Klassenraum an – Offener Unterrichtsbeginn. Die Schüler kommen im Lernbüro zusammen. Hier wählen sie selbst ihr Lerntempo, denn jeder lernt anders. Die Lehrerinnen begleiten, beraten, fördern und fordern die Schülerinnen und Schüler wie ein "Personaltrainer" auf ihrem Weg zum Lernerfolg.

Die Lehrer kommen an – in einem neuen Jahrgangsteam. Hier treffen sie sich wöchentlich, um gemeinsam die pädagogische und unterrichtliche Arbeit zu planen und auszuwerten und keinen Schüler aus dem Auge zu verlieren.

Sich einrichten...

Die Schülerinnen richten ihren neuen Klassenraum ein, so dass es ihnen dort gefällt, sie wählen Klassensprecher und diskutieren ihre Angelegenheiten im Klassenrat. Sie stimmen Regeln ab, die in ihrer Klasse gelten und damit Gemeinschaft gelingt.

Die Lehrerinnen helfen den Schülern beim Einrichten, so dass aus dem Klassenzimmer ein guter Lernraum wird. Sie führen aus der Grundschule bekannte Fächer fort und unterrichten auch ganz neue: Französisch, Technik, Hauswirtschaft, Naturwissenschaften, Gesellschaftslehre, Darstellen und Gestalten

Die Eltern helfen den Schülern und der Schule beim Einrichten. Sie helfen bei der Raumgestaltung mit Hammer, Bohr- und Nähmaschine. Sie helfen im Ganztag als AG-Leiter oder beim Büchereidienst. Sie gestalten Feste in der Schule mit und begleiten Klassen bei Ausflügen.

Größer werden...

Die Schüler werden selbstständiger. Sie organisieren sich in der Ganztagsschule: wählen Arbeitsgemeinschaften, planen ihre Hausaufgaben und Übungsphasen für Klassenarbeiten. Sie wählen das Wahlpflichtfach und nehmen zunehmend ihre Schullaufbahn selbst in den Blick

Die Lehrer unterstützen die Schüler beim Selbstständiger werden und beim eigenverantwortlichen Arbeiten. Sie führen Beratungsgespräche, gestalten Projektunterricht, lassen die Schülerinnen Referate ausarbeiten und helfen beim Präsentieren. Sie fördern das eigenständige Arbeiten durch Themenwochen, Freiarbeit und Kooperatives Lernen.

Die Eltern lassen ihre Kinder immer mehr Dinge selber tun und bieten ihnen Hilfe an, wo sie diese noch benötigen. Das ist für Eltern oft ganz schön schwierig, denn wo sie den Kindern Freiheit schenken, dort werden Fehler aber auch Erfahrungen gemacht. Da zeigt sich, wie viel Vertrauen zwischen Eltern und Kindern in den letzten Jahren gewachsen ist. Um Eltern hier zu unterstützen gibt es bei uns eine sogenannte Elternschule: Das Eltern-Café.

 

Sie interessieren sich für einen Schulplatz für Ihr Kind an unserer Schule?

 

Bitte richten Sie eine schriftliche Bewerbung mit Zeugniskopien der letzten Schuljahre an unsere Schule.

 

Ein Bewerbungsformular zum Ausdrucken finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier: